Die Brunnenkresse ist der Starspieler in der Mannschaft der Zutaten. Sie ist sehr mineralstoffreich und ein natürlicher Vitaminspender. Darin befinden sich Arsen, Eisen, Kalium, Phosphor, Zink, die Vitamine A, B, C, D und E sowie Senföl und weitere ätherische Öle.

 

Wer Brunnenkresse regelmäßig in seiner Küche verarbeitet, wertet nicht nur den Geschmack seiner Gerichte auf. Auch dessen Verdauung und Stoffwechsel werden angeregt. Durch die blutreinigende Wirkung entgiftet und entschlackt der Körper. Die Fließfähigkeit des Blutes wird verbessert. Die Haut erhält ein frischeres Aussehen.

 

Es gibt Untersuchungen wonach es durch seine Antioxidantien Krebs vorbeugend wirken soll.

Der berühmte Arzt Hippokrates, hat sein Krankenhaus nicht grundlos in der Nähe eines Baches angesiedelt. Dadurch konnte er stets frische Brunnenkresse zur Behandlung seiner Patienten ernten.